Toller Erfolg beim Internationalen Stadionfest (ISTAF)

Bereits eine Woche vor dem offiziellen Schulbeginn konnte unsere Schule die ersten außerschulischen Erfolge feiern. Am 27. August fand im Berliner Olympiastadion das alljährliche Internationale Stadionfest (ISTAF) statt und unsere Schule war ein kleiner Teil dieser Veranstaltung. Am 14. Juli qualifizierte sich Elvin (nun Schüler in der 5b) für den Lauf der schnellsten berliner Jungs der Jahrgänge 2006 und 2007.

 

Gegen 13 Uhr traf sich Elvin mit Herrn Klug am Olympischen Platz, direkt vor dem Stadion. Unterstützt von seiner ganzen Familie und Freunden begann nun sein großer Tag. Vor Ort wurde er von einem Betreuer des Organisationsteams abgeholt und bis zu seinem Lauf betreut. Seine Familie fieberte auf der Tribüne dem Lauf entgegen und es kamen auch immer mehr Mitschüler! Kurz nach drei Uhr war es so weit. Zuerst wurden die Finalteilnehmer ins Stadion geführt und ihrer Bahn zugeteilt. Nun ging es darum, den Startblock möglichst optimal einzustellen. Als nächstes wurde jeder Teilnehmer persönlich vorgestellt und auf der riesigen Leinwand gezeigt. Bereits das war ein kleiner "Gänsehautmoment". Anschließend war es endlich so weit und der Startschuss fiel. Elvin erwischte den besten Start aller Teilnehmer. Erst wenige Meter vor dem Ziel konnte er noch von einem Kontrahenten eingeholt werden. Dieser tolle 50m-Lauf bedeutete einerseits eine Steigerung seiner Bestzeit aus der Qualifikation und andererseits - und an diesem Tag viel wichtiger - den ZWEITEN PLATZ!!!!

 

Bei der Siegerehrung erhielt Elvin eine Medaille und eine Urkunde von Fabian Hambüchen verliehen. Dabei strahlte er mit dem Sieger des Laufes um die Wette.

 

Wir als Schule sind stolz auf diese Leistung und insbesondere auf Elvin! Wir sind uns sicher, dass er dieses Erlebnis vor rund 42.500 Zuschauern zu laufen, nie vergessen wird!

-SK-